Glasfasernetze für Highspeed-Internet in ländlichen Gemeinden

Planung und Bauleitung von glasfaserbasierten Ortsnetzprojekten

Im Zuge der Netzmodernisierung und der Breitbandinitiative der Bundesregierung wird die FMBE seit 2015 kontinuierlich mit der Planung und Bauleitung von glasfaserbasierten Ortsnetzprojekten der Deutschen Telekom Technik beauftragt.

Schwerpunkt unserer Aktivitäten als Rahmenvertragspartner ist das Bundesland Bayern mit den Regionen Würzburg, Ingolstadt und Rosenheim. In 2017 kamen nun, mit steigender Tendenz, die Regionen Leipzig und Stuttgart mit weiteren Modernisierungsaufträgen hinzu.

Wesentliche Herausforderungen in diesen Projekten sind die große Anzahl an parallelen Bauvorhaben mit naturgemäß sehr engen Zeiträumen und die hohen Ansprüche an die Kompetenz der eingesetzten Ingenieure und Techniker, sowohl im Bereich des Tiefbaus als auch im Bereich der Kommunikationstechnik.

Alle Projektierungs- und Dokumentationsleistungen finden direkt in den IV-Systemen der Deutschen Telekom Technik (z.B. Megaplan) statt und erfordern umfangreiche Qualifizierungsnachweise.

Im Zeitraum Juli 2015 bis Juli 2017 haben wir so über 32 MBfD- Gemeindeausbaugebiete
- mit ca. 417 Multifunktionsgehäusen (KVz; VDSL-Systeme;) und 58 NVt-FTTH-Ausbaubereiche (Opt. Verteiler)
- mit ca. 183 km Tiefbautrasse inkl. Wegesicherung und ca.289 km Einziehtrassen
- mit ca. 412 km Leerrohrtrassen
- mit ca. 398 km Glasfasern
und ca. 21910 Teilnehmeranschlüssen erfolgreich geplant und projektiert.

 

Details

  • Kunde:
    Deutsche Telekom Technik
  • Bereich:
    Festnetze
  • Leistungszeitraum:
    Juli 2015 - Juli 2017
  • Leistungsumfang:
    Projektierung in Megaplan (IV-Anwendung), Trassen- und Standortauskundung, Wege- und Standortsicherung, Leistungs- und Materialermittlung für Tiefbau und Montage; örtliche Baubegleitung und Qualitätssicherung; Dokumentation der verlegten Anlagen in Megaplan