Breitband-Internetversorgung für die Stadt Heringen

Die Stadt Heringen mit den Ortsteilen Leimbach, Lengers, Herfa, Herfagrund, Bengendorf, Widdershausen und Wölfershausen wurde im Zuge der Initiative „Breitband für Deutschland“ mit einer modernen Glasfaser-Infrastruktur in Verbindung mit Vectoring-fähigen DSLAM-Übertragungssystemen ausgebaut.

Die Betreibergesellschaft mr.net, einer der führenden Anbieter von Breitband-Festnetz-Infrastrukturen, beauftragte die FMBE GmbH als Generalunternehmer für die Realisation des Netzes.
Der Auftrag beinhaltete das Projektmanagement und die Qualitätssicherung, das Einblasen und die Montage der Glasfaserkabel, die Anbindungen der Cu-Kabelverzweiger (KVz) der Deutschen Telekom sowie den Aufbau und die Integration der DSLAM-Systemtechniken in das Netz der mr.net.

Die Integration der beigestellten Komponenten und der vorgefundenen Infrastrukturen in ein leistungsfähiges Breitbandnetz stellte besondere Ansprüche an das Projektmanagement und die Kompetenz des gesamten Projektteams.
Somit verfügen nun auch die Bürger von Heringen über die ersehnten schnellen Zugänge ins World Wide Web.

Details

  • Kunde:
    mr.net
  • Bereich:
    Festnetze
  • Leistungszeitraum:
    16.06.2014 - 26.03.2015
  • Leistungsumfang:
    Projektmanagement, örtl. Qualitätssicherung, Einblasen von 26,5 km LWL-Kabel, Einziehen 8,5 km Cu-Kabel, LWL-Anbindung an das Backbone, Montage von 15 LWL-Managementmuffen, linientechnische Anbindung von 18 Multifunktionsgehäusen / 40 KVz (Knotenverzweiger der DTAG) inkl. Installation und Netzintegration von 18 ADTRAN DSLAM hiX5625-Systemen. Lieferung und Installation der ODF-LWL-Verteilereinrichtung, des Netzwerkschranks und der USV für den PoP, Installation und Inbetriebnahme des DSLAM-Systems inkl. Stromversorgung, Batterien und Überwachungssystem.