FTTB für die IP-TV-Versorgung von über 160 großen Wohnimmobilien in Stuttgart

Die Deutsche Telekom Technik NL Südwest beauftragte die FMBE als Planungsbüro für das Pilotprojekt „Television“ zur IP-TV-Versorgung von über 160 großen Bestands-Wohnimmobilien in verschiedenen Stadtteilen von Stuttgart.

Ziel war die TV-Versorgung der Gebäude über Glasfaser-Anbindungen an das bestehende Telekom-City-Netz und TV-Server-Knoten, über optisch-elektrische Schnittstellen im Bereich der zentralen Hausverteilungen und Nutzung der vorhandenen Koax-TV-Verteilnetze (NE4) bis in die Wohnungen.

Für die FMBE als verantwortliches Ingenieurbüro beinhaltete der Auftrag die komplette Projektierung und Dokumentation in Megaplan (dem Planungs- und Dokumentationssystem der Deutschen Telekom), Trassen- und Gebäudeauskundungen, Vorbereitung der Wege- und Standortsicherungen und die Baubegleitung/ örtliche Qualitätssicherung der eingesetzten Tiefbau- und Montagefirmen.

Die wesentliche Herausforderung in diesem Projekt bestand aus einem äußerst engen Zeitplan in Kombination mit ungenauen, veralteten Bestandsunterlagen der anzuschließenden Gebäude, einer enormen Menge zu genehmigender und zu realisierender Einzelbauvorhaben sowie den schwierigen örtlichen Gegebenheiten des Stadtgebiets Stuttgart.

Details

  • Kunde:
    Telekom Deutschland NL Südwest
  • Bereich:
    Festnetze
  • Leistungszeitraum:
    21.11.2013 - 30.04.2015
  • Leistungsumfang:
    Strukturplanung (teilweise), Projektierung, Standortauskundung, Trassierung der Kabellinien, Vorbereiten der Wegesicherung, Leistungs- und Materialermittlung für die Tiefbau- und Montagevergabe; örtliche Baubegleitung; Dokumentation der verlegten Anlagen in der IV-Anwendung Megaplan; Umfang: 164 Gebäude, ca. 350 km Trassenlänge