Modernisierung des Fraports auf #5Gready

"SWAP" der älteren Mobilfunktechnik sowie Aufrüstung neuer Dienste 

Um den steigenden Anforderungen der Mobilfunknutzer gerecht zu werden, modernisierte die Telekom ihre Mobilfunknetze am Frankfurter Flughafen zuletzt auf den Standard Single RAN (SRAN) und 5G Ready.

Als bekannter Dienstleister am Fraport wurden wir mit den Modernisierungsmaßnahmen beauftragt, denn nur wer die hohen Sicherheitsstandards erfüllen kann, bekommt hier Zugang zum Gelände und Vorfeld. Die Maßnahmen umfassten den Austausch (SWAP) der älteren Mobilfunktechnik sowie die Aufrüstung neuer Dienste an insgesamt 45 Standorten.

Um den Regelbetrieb des Mobilfunkversorgung weitestgehend aufrecht erhalten zu können, erfolgte der Austausch und damit verbunden die Abschaltung der Technik überwiegend nachts von 22:00 bis 06:00 Uhr morgens. Mit dem Fraport, dem Netzbetreiber Telekom und dem Systemlieferanten organisierten und terminierten wir gemeinsam die auszuführenden Arbeiten. Für manche der Standorte bedurfte es einer führzeitigen Planungsphase, um relevante Abschaltungen in Gefahren- oder Transportbereichen genehmigt zu bekommen.

Mit der jetzigen Infrastruktur ist es der Telekom möglich, die Bedürfnisse der Mobilfunknutzer hinsichtlich Bandbreite und Geschwindigkeit bestmöglich abdecken zu können. Der Frankfurter Flughafen ist somit #5Gready.

Details

  • Kunde:
    Telekom
  • Bereich:
    Funknetze
  • Leistungszeitraum:
    Januar 2020 - Dezember 2020
  • Leistungsumfang:
    Austausch (SWAP) der älteren Mobilfunktechnik sowie die Aufrüstung neuer Dienste auf die Standards SRAN und 5G ready; Einsatz von bis zu 10 Mitarbeitern aus der Projekt- und Bauleitung, System- und Messtechnik und der Montage; insgesamt 45 Standorte